Alles anders…

Großes entsteht im Kleinen

Viele kleinere, lokale Buchmessen bedienen ausschließlich kleinere Verlage, die großen Publikumsverlage bleiben aber in der Regel außen vor, da für sie ein Engagement in einem solchen Rahmen eher uninteressant ist.

Das Angebot der beiden großen Buchmessen in Leipzig und Frankfurt ist dagegen stark auf die großen Publikumsverlage ausgerichtet. Kleinere Verlage können sich Messestände hier schlichtweg kaum leisten und auch bei größeren Verlagen macht sich immer mehr Unmut breit.

Festzuhalten bleibt, dass die Messen in Frankfurt und Leipzig gerade für kleinere Verlage zwar eigentlich zwingend notwendig, finanziell aber nicht erschwinglich sind oder zumindest eine außergewöhnliche und kritische wirtschaftliche Belastung darstellen, während die kleineren Messen für die großen Publikumsverlage uninteressant sind.

Hier setzt unsere Leitlinie „Die Kleinen neben den Großen“ an.

Wir wollen eine Messe, an der jeder, der in der Buchbranche tätig ist, teilnehmen kann.

Die Kleinen neben den Großen – Für jedes Budget das passende Angebot

Kleineren Verlagen und Kleinstverlagen, sowie Illustratoren/Illustratorinnen, aber auch einzelnen Autoren/Autorinnen und Self-Publishern bietet die Buchmesse Saar die Möglichkeit, sich im sogenannten „Wintergarten“ einem großen Publikum zu präsentieren. Ein Tisch kann hier für das gesamte Wochenende bereits zum Preis von 199,- Euro angemietet werden:

Die Buchmesse Saar ist eine Publikumsmesse, während der an allen 3 Messe-Tagen komplett auf eigene Rechnung verkauft werden darf.

Somit ist eine Refinanzierung der Messe-Kosten auch für kleinere Verlage und/oder einzelne Illustratoren/Illustratorinnen oder auch Autoren/Autorinnen und Selfpublisher leicht möglich und eine Teilnahme sehr interessant.

Haupt-Fokus liegt dennoch auf den großen Publikumsverlagen

Den „kleineren“ Ausstellern im „Wintergarten“ kommt zudem zugute, dass der Haupt-Fokus der Buchmesse Saar dennoch auf den großen Publikumsverlagen liegt. Diese Verlage haben in der Haupthalle auf einer Fläche von knapp 2000qm die Möglichkeit, sich dem Publikum im bekannten Messeformat mit entsprechendem Standbau zu präsentieren:

Durch diese Präsentationsmöglichkeiten für Verlage jeglicher Finanzkraft entsteht für das Zielpublikum eine einzigartige Mischung aus großen Verlagen mit dem bekannten Mainstream- Programm, sowie kleineren Perlen der Verlagsszene, die dem Kunden eine etwas ausgefallenere Auswahl und das Besondere bieten.

So wird mit der Buchmesse Saar eine Veranstaltung dauerhaft etabliert, die alljährlich ein buchbegeistertes Publikum nach Saarbrücken zieht. Ein Publikumsmagnet mit großer Strahlkraft weit über die Grenzen des Saarlandes, dem kleinsten deutschen Flächenstaat, hinaus.

Großes entsteht im Kleinen!

Letztlich profitieren alle Teilnehmer, Austeller (ob klein oder groß) und Besucher von dem Konzept der Buchmesse Saar → eine WIN-WIN-WIN-Situation!

Die Buchmesse Saar – Eine Brücke zwischen Leipzig und Frankfurt

Die Buchmesse Saar wird zum einen eine inhaltliche Brücke zwischen den Angeboten der Buchmessen in Leipzig und Frankfurt, aber auch der kleineren regionalen Buchmessen schlagen und allen Akteuren in der Buchbranche attraktive Konditionen für eine Teilnahme bieten. Eine klare Preisstruktur ohne versteckten Kosten, sowie die Möglichkeit, die Kosten eines Messe-Auftritt schnell und einfach wieder einzuspielen und darüber hinaus sogar Erlöse zu erwirtschaften.

Zum anderen wird die Buchmesse Saar auch vom Zeitpunkt der terminlichen Platzierung her eine Brückenfunktion zwischen den Buchmessen in Leipzig im März und in Frankfurt im Oktober haben. Die Buchmesse Saar wird immer am letzten Wochenende im Juni stattfinden, also genau zwischen den Terminen der beiden anderen großen Buchmessen.

In vielen vorab geführten Gesprächen mit Verlagen wurde immer wieder das Problem geäußert, dass für Leipzig geplante Veröffentlichungen nicht rechtzeitig fertig werden und diese dann bis Frankfurt in der Luft hängen und ins Sommerloch fallen. Nun haben die Verlage mit der Buchmesse Saar die Gelegenheit, dieses Loch zu überbrücken und die Termine für ihre Veröffentlichungen zu entzerren.

Die Kernkompetenzen der Veranstalter der Buchmesse Saar liegt in der Organisation von Veranstaltungen und Lesungen mit Event-Charakter. Dies wird auch dem Rahmenprogramm der Buchmesse Saar zu Gute kommen. In 3 Sälen mit Platz für bis zu 500 Besucher werden an den 3 Messe-Tagen namhafte Autoren/Innen ihre aktuellen Werke präsentieren und diverse Work-Shops, Meet & Greets und Signierstunden stattfinden.

Am Messe-Freitag und am Messe-Samstag werden jeweils abends extern in der Congress-Halle Saarbrücken eine große Lese- Gala vor bis zu 1300 Gästen die kulturellen Höhepunkte des Messe-Wochenendes darstellen

Der Messe-Freitag wird schwerpunktmäßig auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet sein. Für Schulen wird es ein Programm rund um das Thema „Buch & Lesen“ geben und bekannte Jugendbuch-AutorenInnen können hautnah und live erlebt und kennengelernt werden.

Die Buchmesse Saar als Event für jedes Alter!